normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     +++  04.12.2019 Projektwoche 2019  +++     
     +++  15.11.2019 Elterninformation  +++     
     +++  29.10.2019 Lehrer/in gesucht!  +++     
     +++  07.01.2019 Die stürmische Jahreszeit  +++     
04922-4110
RSS-Feed   Als Favorit hinzufügen
 

Sicher zur Schule in der dunklen Jahreszeit

Sicher zur Schule in der dunklen Jahreszeit

 

 

 

Im Winter erschweren zudem Dunkelheit und die Wetterverhältnisse, wie beispielsweise Nebel oder Regen, den Autofahrern die Sicht. Nasse und glatte Straßen verlängern die Bremswege von Autos, auch die Kinder selbst erkennen Situationen bei Dunkelheit schlechter.

 

Aus diesen Gründen ist es in der dunklen Jahreszeit noch einmal wichtiger als sonst, die Kinder auf dem Schulweg zu schützen.

Das Hauptproblem der Sichtbarkeit lässt sich durch helle Kleidung und Reflektoren an Kleidung und Schultaschen lösen. Mit reflektierender Kleidung werden Fußgänger von Autofahrern sehr viel früher erkannt als ohne, gerade wenn sich die Bremswege durch das Wetter verlängern, kann das entscheidend sein. Auch an Fahrrädern sollten Reflektoren angebracht sein, die Beleuchtung am Fahrrad muss in jedem Fall funktionieren.

 

Sicherer wird der Schulweg auch durch rechtzeitiges Loslaufen oder Losfahren. Wer in Eile ist, neigt eher dazu, sich unüberlegt im Straßenverkehr zu verhalten. Schickt man die Kinder also früh genug los, um nicht unter Zeitdruck zu geraten, sinkt diese Gefahr.

 

Auch nicht sicherer als zu Fuß oder mit dem Rad ist übrigens der Schulweg im Auto der Eltern. Dabei werden Kinder öfter das Opfer von Verkehrsunfällen, als wenn sie zu Fuß zur Schule gehen oder mit dem Fahrrad fahren. Fährt morgens jeder seine Kinder mit dem Auto zur Schule, kommt es im Schulbereich außerdem zu einem sehr hohen Verkehrsaufkommen, die ganze Situation wird für Autofahrer und Kinder wesentlich unübersichtlicher. So entsteht eine Situation, die gefährlicher sein kann, als wenn die Kinder einfach zur Schule laufen oder fahren. Dieses gilt auch bei Regen.

 

(Quelle: Stadtapotheke Esslingen)

 

Foto: Fahrrad